Was muss ich beachten, wenn mein PCR-Labortest positiv ausgefallen ist?

Sollte auch Ihr PCR-Labortest positiv ausfallen, liegt definitiv eine Infektion mit dem Corona-Virus, oder einer Artverwandten Virusmutation vor. In diesem Fall müssen Sie sich für 5 Tage in Quarantäne begeben, dürfen Ihr Haus/Ihre Wohnung nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen. Ausnahmen sind nur in medizinischen Notfällen möglich bzw. im Voraus mit dem zuständigen Gesundheitsamt abzusprechen.

Nach den angegebenen 5 Tagen endet die Quarantäne automatisch, sofern die betreffende Person zuvor 48 Stunden symptomfrei ist. Es ist anschließend kein weiterer Schnelltest zur "Freitestung" verpflichtend. Jedoch wird dringend empfohlen, nach Ablauf der Quarantäne einen freiwilligen Schnelltest durchführen zu lassen und sich im Falle eines positiven Testergebnisses weiterhin in Eigenisolation zu begeben, bis ein weiterer Test negativ ausfällt.

Für Beschäftigte im Gesundheitswesen, in Alten- und Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten sowie Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe gelten Sonderregelungen für die Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit nach Ende der Isolation. Dieser Personenkreis benötigt nach 5 Tagen neben der Symptomfreiheit die Vorlage eines negativen Testergebnisses (PoC-Schnelltest oder PCR-Test von qualifizierter Stelle: Testzentrum, Arztpraxis oder Apotheke).

Für enge Kontaktpersonen besteht keine Quarantänepflicht.