Vaak gestelde vragen

Jeder der symptomfrei ist, kann sich in unseren Testzentren kostenlos testen lassen. Sollten Sie Symptome aufweisen, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (oder eine Virusvariante) hinweisen, wie etwa Husten, Fieber, Schnupfen oder Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns, so wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren werden grundsätzlich nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten getestet. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen zur Testung eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.


Das Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg wird von unserem Testzentrum automatisch über das positive Testergebnis informiert. Ab Bekanntwerden des positiven Schnelltestergebnisses müssen sich betroffene Personen entsprechend der geltenden Allgemeinverfügung des Landkreises Oldenburg in häusliche Isolation geben und einen PCR-Labortest zur Überprüfung des durchführen lassen.

Den Abstrich für diesen PCR-Test können unsere DRK Testzentren auf Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes durchführen, die Auswertung übernimmt dann ein entsprechendes Labor. In der Regel werde Sie von unseren Mitarbeiter*innen telefonisch über das positive Testergebnis informiert und können den PCR-Test direkt in unseren Testzentren durchführen lassen.

Für den PCR-Test müssen Sie sich wieder online bei uns anmelden. Hierfür nutzen Sie bitte den Coupon-Code aus der Mail Ihres Testergebnisses. Wenn Sie den Corona-Schnelltest mit positiven Ergebnis bei uns gemacht haben, benötigen Sie für die Anmeldung/ Registrierung keine weitere Bescheinigung.

Der Abstrich für den PCR-Test erfolgt in ähnlicher Weise wie beim Corona-Schnelltest. Hierbei dürfen Sie zwecks Infektionsvermeidung aber kein zweites Mal in das Gebäude des Testzentrums kommen. Unser Personal wird Sie vor dem Gebäude bedienen. Im besten Fall, bleiben Sie in Ihrem PKW sitzen und unsere Mitarbeiter*innen kommen zu Ihnen herauskommen, um dort den Abstrich vorzunehmen. Anschließend begeben Sie sich wieder unverzüglich in Quarantäne. Das Labor wertet den Test aus. Sie erhalten von uns das Ergebnis direkt vom durchführenden Labor, in der Regel am Folgetag.


Sollte auch Ihr PCR-Labortest positiv ausfallen, liegt definitiv eine Infektion mit dem Corona-Virus, oder einer Artverwandten Virusmutation vor. In diesem Fall müssen Sie sich für 5 Tage in Quarantäne begeben, dürfen Ihr Haus/Ihre Wohnung nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen. Ausnahmen sind nur in medizinischen Notfällen möglich bzw. im Voraus mit dem zuständigen Gesundheitsamt abzusprechen.

Nach den angegebenen 5 Tagen endet die Quarantäne automatisch, sofern die betreffende Person zuvor 48 Stunden symptomfrei ist. Es ist anschließend kein weiterer Schnelltest zur "Freitestung" verpflichtend. Jedoch wird dringend empfohlen, nach Ablauf der Quarantäne einen freiwilligen Schnelltest durchführen zu lassen und sich im Falle eines positiven Testergebnisses weiterhin in Eigenisolation zu begeben, bis ein weiterer Test negativ ausfällt.

Für Beschäftigte im Gesundheitswesen, in Alten- und Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten sowie Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe gelten Sonderregelungen für die Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit nach Ende der Isolation. Dieser Personenkreis benötigt nach 5 Tagen neben der Symptomfreiheit die Vorlage eines negativen Testergebnisses (PoC-Schnelltest oder PCR-Test von qualifizierter Stelle: Testzentrum, Arztpraxis oder Apotheke).

Für enge Kontaktpersonen besteht keine Quarantänepflicht.


Grundsätzlich können sich nur über diese Website anmelden und somit für eine Testung registrieren. Bei der Anmeldung ist die Eingabe einer E-Mail Adresse zwingend notwendig, wir benötigen diese, da wir Ihnen Ihr Testergebnis digital als E-Mail zusenden.

Eine andere Form der Anmeldung - etwa per Telefon, E-Mail oder Brief - ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Wer keinerlei Möglichkeit hat, einen Termin im Voraus zu buchen, kann unsere Testzentren auch ohne Anmeldung aufsuchen, muss je nach Testungsaufkommen ggf. mit Wartezeit rechnen. Um eine Testung vor Ort auch ohne Termin schnell und unkompliziert zu erhalten, empfehlen wir dringend die Gesundheitskarte (Krankenkassenkarte) mitzuführen.


Ja, um einen reibungslosen und möglicht kontaktlosen Ablauf des Testbetriebes gewährleisten zu können ist eine vorherige Registrierung für eine Zeitfenster am Standort Ihrer Wahl notwendig.

Sollten Sie über keine Möglichkeit verfügen sich online zu registrieren, so ist ein Test in Ausnahmefällen zu den Öffnungszeiten des jeweiligen Testzentrums möglich.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich in diesem Fall eine Wartezeit einplanen, da Ihr Test zusätzlich zu unseren geplanten Testkapazitäten durchgeführt werden muss!


Sie erhalten Ihr Testergebnis ca. 20 bis 30 Minuten nach der Testung als Datei mittels einer E-Mail an Ihre, in der Anmeldung verwendete E-Mail-Adresse. Die Mail enthält eine Bescheinigung über das Testergebnis sowie einen Link zum Import des Testergebnisses in Ihre Corona-Warn-App. Sie brauchen also nicht vor Ort im Testzentrum auf Ihr Ergebnis zu warten, auf Wunsch ist aber auch dies möglich, sodass Sie die Bescheinigung schriftlich vor Ort erhalten.

Ob diese Bescheinigung Sie zu bestimmten Aktionen wie Flugreisen oder Besuchen in Restaurants oder Museen berechtigt, hängt von den jeweiligen rechtlichen Regelungen der Coronaschutzverordnung oder anderer Gesetze oder von den privaten Entscheidungen der Veranstalter ab.


Unter einer Bürgertestung versteht man sowohl einen bestimmten Anspruch auf eine Testung als auch die Durchführung dieser Testung.

Nach der Coronavirus-Testverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit haben alle asymptomatischen Personen einen Anspruch auf Testung mittels eines PoC-Antigen-Tests (so genannter Corona-Schnelltest) im Rahmen der verfügbaren Testkapazitäten. Dieser Anspruch ist für die zu testende Person kostenlos und kann mindestens einmal pro Woche geltend gemacht werden.


Sollte die Ergebnismail auch nach einer längeren Wartezeit noch nicht zugestellt worden sein, so prüfen Sie bitte zunächst Ihren Spamordner (Junk E-Mail) auf Erhalt unserer Mail. Da es sich bei den versendeten E-Mail um automatisch generierte Mails handelt, werden diese häufig von den Mail-Anbietern in die o. g. Ordner verschoben. Nutzer*innen von Google-Mail sollten zusätzlich auch Ihren Ordner Werbung überprüfen. Sollten Sie auch hierin nicht fündig werden, so liegt dies in der Regel daran, dass Ihnen bei der Anmeldung ein Tippfehler bei der Eingabe ihrer Mailadresse unterlaufen ist. Dies erkennen Sie daran, dass Sie keine Anmeldebestätigung für Ihren Testtermin per Mail erhalten haben.

Sofern Sie keine Bescheinigung über das Testergebnis benötigen, brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen. Im Fall eines positiven Schnelltests werden Sie von uns telefonisch kontaktiert.

Sollten Sie Ihre Bescheinigung benötigen, so wenden Sie sich bitte per Mail an info@schnelltest-lko.de für telefonische Auskünfte steht Ihnen unsere allgemeine Servicezentrale unter der Telefonnummer 04408/9391-0 zur Verfügung.


In Ihrer Anmeldebestätigung, die wir Ihnen nach einer erfolgten Anmeldung zusenden, finden Sie einen Link, mit dem Sie Ihren Termin wieder kostenfrei stornieren können. Sollten Sie die Anmeldebestätigung nicht mehr haben, senden Sie uns bitte eine Stornierungsanfrage per E-Mail an info@schnelltest-lko.de zu. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen unsere allgemeine Servicezentrale unter der Telefonnummer 04408/9391-0 zur Verfügung.

Eine Terminstornierung ist in jedem Fall wichtig, damit Testungskapazitäten nicht ungenutzt bleiben!


Um Ihr Ergebnis in die Corona-Warn-App zu importieren, müssen Sie im Anmeldeprozess dem Import in die App zustimmen. Sie können die Daten anonymisiert oder mit Ihren persönlichen Daten in die Corona-Warn-App importieren. Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung des Digitalen Covid Zertifikat "DCC" der Europäischen Union nur mit der Übermittlung der persönlichen Daten möglich ist.

Nach dem Erhalt Ihres Ergebnisses können Sie dieses über den Link in der Ergebnis-E-Mail oder via Scan des QR-Codes auf Ihrer Bescheinigung in die Corona-Warn-App importieren.


Zur Ausstellung des Digitalen Covid Zertifikat "DCC" der Europäischen Union müssen Sie im Anmeldungsprozess der Integration in die Corona-Warn-App mit persönlichen Daten zustimmen. Nach dem Erhalt Ihres Ergebnisses können Sie dieses über den Link in der Ergebnis-E-Mail oder via Scan des QR-Codes auf Ihrer Bescheinigung in die Corona-Warn-App importieren.

In der Corona-Warn-App kann das Digital Covid Zertifikat generiert werden, dazu müssen Sie der Erstellung des Zertifikats zustimmen.


Bei einem normalen Bürgertest, einem Bürgertest für Minderjährige, sowie einem PoC-Antigenschnelltest mit englischsprachiger Bescheinigung, sind die Testergebnisse nach Auswertung im Testzentrum 24 Std. gültig. Bitte beachten Sie, ggf. abweichende Regelungen in anderen Bundesländern, sowie außerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Die Testergebnisse von PCR-Tests, egal welcher Art, sind grundsätzlich 48 Std. gültig. Entscheidend für den Beginn der Frist ist laut Labor jedoch die Auswertung der Probe im Labor, bzw. die anschließende Ergebnisübermittlung. Bitte beachten Sie, das in anderen Ländern teilweise der Zeitpunkt des Abstrichs als Fristbeginn gewertet wird.


Bei einem positiven Schnelltestergebnis erfolgt in unseren Testzentren automatisch ein kostenloser PCR-Test, dies gilt nicht bei positiven Testergebnissen aus anderen (nicht DRK) Testzentren.

Wer Symptome einer COVID-Infektion aufweist darf das Testzentrum nicht aufsuchen und muss sich an den Hausarzt wenden. Wer keinen der o. g. Nachweise vorlegt muss den PCR-Test vor Ort bezahlen.




In unseren Testzentren erfolgt die Schnelltestung nach Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg grundsätzlich nur durch einen tiefen Rachenabstrich, dieser kann wahlweise als Nasopharyngealabstrich (durch die Nase) oder als Oropharyngealabstrich (durch den Mund) erfolgen. Um einen aussagekräftiges Testergebnis zu erhalten, ist ein Abstrich im Mundbereich oder im vorderen Nasenbereich nicht ausreichend.

Reaktionen wie leichter Hustenreiz, eine laufende Nase und tränende Augen sind normal und kein Indikator für eine falsche Durchführung des Abstrichs. Beim Oropharyngealabstrich kann es zudem vereinzelt zum Auslösen des Würgereizes kommen.

Alle Mitarbeiter*innen unserer Testzentren sind in der Durchführung des Abstrichs von medizinischem Fachpersonal geschult worden, die Abläufe in unseren Testzentren werden zudem regelmäßig überprüft und stetig verbessert.